Humbold Verbruch Zugang Heilstollen Stahlblaue Grotte Sonnenterasse Kneipbereich Heilstollen

Humbold Verbruch


Zugang Heilstollen


Stahlblaue Grotte


Sonnenterasse


Kneipbereich


Heilstollen


<< > || >>

Siegfried Geigenmüller

Historienmaler

Wurde am 19.Juni 1930 in Schleiz, Thüringen, geboren.
Er war 40 Jahre in der Gaszentrale der Maxhütte Unterwellenborn beschäftigt und engagiert sich nun in seiner Rentnerzeit als freier Mitarbeiter am Industriedenkmal Gasmaschinenzentrale.

Schon in jungen Jahren führte ihn sein Vater an die Malerei und die Philatelie heran. Daraus entwickelte sich sein Hang zur Historienmalerei. Die Liebe zur Heimat kommt in allen Bildern zum Ausdruck.

Der in der Öffentlichkeit wenig bekannte Freizeitmaler restaurierte von 1989-1990 und von 2000-2003 die damals verschwundenen Wandsprüche in der Gaszentrale.
Zum 1. Band der Maxhüttengeschichte malte er 1992 das Titelbild.
Seit Herbst 2005 sind im Schaubergwerk Morassina in Schmiedefeld Bilder zu sehen, die er mit den Erdfarben aus den Schaugrotten gemalt hat. Hierzu entwickelte er die beiden selbstständigen Arten der Malerei: „Original Morassina“ und „Morassina Art“.

Zum 15jährigen Jubiläum des Schaubergwerkes Morassina (31.05.2008) wurde Siegfried Geigenmüller als Ehrenmitglied in den Förderkreis Morassina“ e.V. aufgenommen.

Siegfried Geigenmüller
Siegfried Geigenmüller
Siegfried Geigenmüller

Die Technik MORASSINA- ERDFARBEN in Salz zu malen ist in Künstlerkreisen unbekannt, und gilt weltweit als einmalig.

Die Darstellungsweise, der Aufbau und überhaupt der angewande Stil soll Kinder anregen, die das Schaubergwerk besuchen. Es soll zeigen wie die Bergleute gearbeitet haben und wie sie mit ihrem Umfeld im Berg selbst umgingen.
Es soll aber auch Erwachsene anregen ihren Kindern die Arbeit der Bergleute in den früheren Jahrhunderten nähe zu bringen.

Ulrich Brunzel

Ulrich Brunzel

Ein langjähriger Begleiter des Schaubergwerkes Morassina, der Höhlenforscherfreund, Hobbymineraloge, Jurist, Rechtsanwalt und Literat aus Suhl, ist  unter anderen durch seine Bücher „Beutezüge in Thüringen“ sowie „Hitlers Geheimobjekte in Thüringen“  bekannt geworden.

Ulrich Brunzel bei einer...